La Maladie du Démon - Die Krankheit der Dämonen neu

Filmabend mit anschließendem Filmgespräch
Ein Film von Lilith Kugler

Menschen an Bäume gekettet. Eine Frau fällt ins Feuer und niemand hilft ihr. In Burkina Faso gibt es in der traditionellen Gesellschaft keinen Platz für Menschen mit psychischen Krankheiten und Epilepsie. Dämonen werden als Grund der Erkrankungen gesehen, vor deren Ansteckung sich viele Menschen fürchten. Betroffene leben am Rande der Dörfer, in Gebetszentren oder irren unbeachtet umher, oftmals sind sie angekettet oder werden geschlagen. Doch Pfarrer Guitanga und Krankenpfleger Tindano engagieren sich im Rahmen ihrer bescheidenen Möglichkeiten mutig entgegen dem Glauben einer ganzen Gesellschaft für medizinische Behandlung, Freiheit und Menschenwürde.

Die junge Regisseurin Lilith Kugler sowie
Dr. Hans-Otto Dumke, Psychiater und ehemaliger Ärztlicher Direktor des Zentrums für Psychiatrie in Bad Schussenried, für das Projekt „Kettenmenschen – Hilfen für psychisch Kranke in Westafrika“ des Reutlinger Vereins „Freundeskreis St. Camille“.sind anwesend und erzählen über ihre Erfahrungen aus Burkina Faso.

Kooperationsveranstaltung mit der Seelsorgeeinheit St. Benedikt und dem Förderverein Piéla Bilanga.



1 Abend, 18.05.2022
1 Termin(e)
Lilith Kugler
21025
Eintritt: 8,00 €

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Anmeldungen ab 12.01.2022 möglich.

Quereinstieg möglich.
Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns.